Wie der Klimawandel unser Grundwasser beeinflusst 🌊
Wie-der-Klimawandel-unser-Grundwasser-beeinflusst-Octopus-Energy

Wie der Klimawandel unser Grundwasser beeinflusst 🌊

Der Klimawandel wirkt sich unmittelbar auch auf unser Grundwasser aus. Wir erklären dir wie das Grundwasser genau von der Erderwärmung betroffen ist und was wir dagegen tun können.

22. März 2022

Der Klimawandel wirkt sich immer weiter auf viele verschiedene Bereiche in unserem Leben aus. Nicht nur die Luft und die Meere erwärmen sich, sondern auch unter der Erde machen sich die Folgen bemerkbar. Daher werfen wir nun einen genaueren Blick auf unser Grundwasser und erklären dir im Folgenden, wie es durch den Klimawandel beeinflusst wird. 🌊

Was bedeutet eigentlich Grundwasser?

Das Grundwasser ist Teil des Wasserkreislaufs und stammt überwiegend aus Regenwasser, das durch die Erde in den Untergrund sickert. Es dient als Wasserspeicher für Böden, Pflanzen, Tiere und Menschen und wird auch als der größte und älteste kontinentale Lebensraum bezeichnet. 

Insgesamt leben bis zu 100.000 Arten von Organismen im Grundwasser, darunter Krebstiere, Schnecken, Milben und Würmer.🐛

Diese Tierchen reinigen das Wasser auch für uns Menschen, denn das Grundwasser bildet die Grundlage unserer Trinkwasserversorgung. 🚰

Wie werden das Grundwasser und unsere Gewässer durch den Klimawandel beeinflusst? 🌍

Die Folgen des Klimawandels können heutzutage nicht mehr verleugnet werden. Seit der Industrialisierung wurden weltweit verstärkt Treibhausgase freigesetzt, wodurch ein massiver Eingriff in das weltweite Klimasystem eingeleitet wurde. 

Immer häufiger treten Dürren und Hitzewellen auf und Flüsse führen zeitweise extremes Niedrigwasser. Gleichzeitig häufen sich allerdings auch Hochwasser und Starkregen, die zu Überschwemmungen führen können. 

Die Folgen für das Grundwasser

Für unser Grundwasser sind vor allem die immer häufiger werdenden Trockenperioden problematisch. 🏜️Der Wasserspeicher kann in der Regel nicht von einmaligen, starken Regenfällen gefüllt werden. Hinzu kommt, dass ausgetrockneter Boden weniger Wasser aufnehmen und speichern kann. So fließt der Regen oberflächlich ab und sickert nicht in die Erde. Dies hat zur Folge, dass voraussichtlich in 100 Jahren nur noch die Hälfte der Grundwasservorkommen weltweit wieder vollständig aufgefüllt werden.

Bereits mehrere Forscher*innen haben festgestellt, dass der Grundwasserspiegel aufgrund des Klimawandels nicht nur sinkt, sondern das Grundwasser sich auch erwärmt. Laut einer Studie an verschiedenen bayerischen Messstellen hat sich die Temperatur in 20 Metern Tiefe in den letzten 30 Jahren um fast ein Grad erhöht. Somit lag der Anstieg der Temperatur unter der Erde nur knapp unter dem der Luft, der bei 1,05°C liegt . 🌡️

Durch das Erwärmen der Luft wird mit der Zeit auch der Boden wärmer und somit auch das Grundwasser. Allerdings ist der Untergrund im Gegensatz zur Atmosphäre sehr träge. Daher erwärmt sich dieser deutlich langsamer. 

Vor allem die im Grundwasser lebenden Tierchen sind von der Erwärmung betroffen, da diese nur eine konstante Wassertemperatur gewohnt sind. Die verschiedenen Organismen sind zuständig für die Reinigung des Grundwassers. Durch die wärmere Wassertemperatur wird ihr Lebensraum verändert, was zu einem Abwandern oder sogar Sterben der Tierchen führen kann. Das, aber auch der sinkenden Grundwasserspiegel, können in Zukunft zu einer eingeschränkten Trinkwasserversorgung in manchen Regionen führen. Denn in Deutschland wird Trinkwasser zu etwa zwei Dritteln aus dem Grundwasser gewonnen. 🚰

Die Folgen für Gewässer und Flüsse

Aber nicht nur unser Grundwasser wird durch den Klimawandel beeinflusst, sondern auch die Gewässer und Flüsse. Unter extremem Niedrigwasser leidet vor allem die Schifffahrt immer mehr. Im Jahr 2018 war beispielsweise das Wasser im Rhein so niedrig, dass dadurch nur noch wenig Ladung transportiert werden konnte. So kam es zu Lieferengpässen und drauffolgenden Preisanstiegen für Benzin und Diesel. ⛽

Noch extremer sieht es allerdings auf der Elbe aus. Dort kann jährlich bis zu sieben Monate kein Transport von Gütern auf dem Wasser stattfinden. Somit sind seit den 1990er Jahren die Gütermenge um rund 90 Prozent auf unter 0,2 Tonne pro Jahr gesunken. 🚢

Wie können wir das Grundwasser schützen?

Du fragst dich nun, wie auch du einen Beitrag zum Schutz unseres Grundwassers leisten kannst? Wie wir gesehen haben, leidet das Grundwasser auch unter dem Klimawandel. 

Deshalb sollten wir dem unbedingt entgegenwirken und die Umwelt schützen. Auch uns bei Octopus Energy liegt eine saubere Umwelt besonders am Herzen. Was wir die Energiewende weiter vorantreiben möchten, erzählen wir dir auch in unserem Artikel Wie Octopus Energy die Energiewende pusht🌍. 

Zudem ist es wichtig, Wasser zu sparen. Das mag jetzt nicht besonders innovativ klingen, aber es ist dennoch sehr effektiv. Durch die zunehmend langanhaltenden Trockenperioden und Hitzewellen wird vor allem auch durch die Bewässerung der Landwirtschaft die Nachfrage nach Wasser steigen. Daher ist es besonders wichtig, dass wir mit unseren Wasserressourcen nachhaltig umgehen, sie schützen und nicht verschmutzen. 

Daher haben wir nun unseren fünf Tipps wie du Wasser sparen einfach in deinen Alltag integrieren kannst:  

🌊 Duschen statt Baden: Duschen verbraucht viel weniger Wasser als das Baden in der Badewanne. Also ab unter die Dusche! 🚿

🌊Sparspültaste bei Toilettenspülung benutzen: Wenn vorhanden, immer die Sparspültaste verwenden. Am besten ist es, wenn du diese nicht ganz durch drückst, sondern immer nur so viel, wie du auch wirklich an Wasser zum Spülen benötigst. 

🌊Obst und Gemüse in Schale waschen: Frische Früchte und Gemüse musst du nicht unter fließendem Wasser reinigen. Du benötigst lediglich eine große Schale, die mit ein wenig Wasser befüllt ist.

🌊Waschmaschine/Spülmaschine nur voll beladen einstellen: Volle Waschmaschinen/Spülmaschinen sparen nicht nur Wasser, sondern auch Energie. ⚡

🌊 Regenwasser zur Bewässerung des Gartens verwenden: Eine weitere Möglichkeit, Wasser zu sparen, ist die Verwendung von Regenwasser zur Bewässerung des Gartens. Dazu brauchst du nur eine Regentonne, die in jedem Baumarkt erhältlich ist.

Du siehst also, jeder kann einen Beitrag für den Schutz unseres Grundwassers leisten. Wichtig ist nur, dass wir gemeinsam dem Klimawandel entgegenwirken und die Energiewende weiter voran treiben!🐙

Veronika Gott
Product & Marketing Werkstudentin

Berechne deinen Stromtarif:

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.