Unser Energiemanifest für Deutschland und was sich getan hat 🤔
Energiemanifest fuer Deutschland von Octopus Energy

Unser Energiemanifest für Deutschland und was sich getan hat 🤔

Wir hatten zum Start der neuen Bundesregierung unser Octopus Energy Energiemanifest für Deutschland vorgelegt, mit schnell umsetzbaren Maßnahmen beim Klima- und Verbraucherschutz. Was hat sich seither getan, oder eben nicht? 🐌

Die ersten 100 Tage der neuen Bundesregierung sind vorbei. Wir hatten zum Start eine Energierevolution für Deutschland gefordert und unser Octopus Energy Energiemanifest für Deutschland vorgelegt, mit schnell umsetzbaren Maßnahmen bei den Themen Klimaschutz und Verbraucherschutz 🛡.

Gute drei Monate nachdem die Ampel im Amt ist, stellt sich die Frage: Was hat sich getan und kam die Politik aus dem Quark? 💪🔥

Das hier waren unsere Forderungen:

1. ENERGIEPREISE SENKEN💰
🔶 Strom muss zum günstigsten Energieträger für alle Verwendungszwecke im Haushalt werden.

2. TECHNOLOGIE FÖRDERN 🤖
🔶Wir müssen die Einführung von Technologien beschleunigen, die der Energiewende den Weg ebnen.

3. VERBRAUCHER SCHÜTZEN 🙋
🔶 Haushalte müssen besser geschützt werden und mehr Planungssicherheit erhalten.

4. SMARTE REGULIERUNG DES ENERGIEMARKTS
🔶 Gesetzgeber und Behörden müssen besser informiert sein. Es sollte eine einzige Aufsichtsbehörde den Verbraucherschutz im Energiesektor in die Hand nehmen.

Ausführlich kannst du dir die Forderungen aus dem Energiemanifest hier nochmal durchlesen: Energierevolution jetzt! Unsere Forderungen an die neue Bundesregierung

Klar ist: die neue Regierung hatte keinen leichten Start. Es kam zunächst die Energiekrise und wenige Zeit später auch noch der Krieg in der Ukraine. Letzter hat das Thema Energieversorgung und insbesondere Versorgungssicherheit nochmal ganz klar ins Rampenlicht gerückt.

💪⚡ Mit dem angekündigten Osterpaket der Bundesregierung mit Maßnahmen zur Stärkung der Erneuerbaren zeigt die Regierung nun, wie wichtig der Ausbau der Erneuerbaren ist. Auf der Website des Ministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz heißt es:

Es wird (...) der Grundsatz verankert, dass die Nutzung erneuerbarer Energien im überragenden öffentlichen Interesse liegt und der öffentlichen Sicherheit dient. Der Ausbau der erneuerbaren Energien (...) wird auf ein völlig neues Niveau gehoben. Bis 2030 sollen mindestens 80 Prozent des deutschen Bruttostromverbrauchs aus Erneuerbaren bezogen werden.
Unsere Forderungen aus dem Energiemanifest für Deutschland

Abseits des Osterpakets und darüber hinaus hat die Ampel energiepolitisch Themen auf dem Tisch wie die 🧠 intelligente Steuerung von Stromsystemen, die Versorgungssicherheit und die gerechte Aufteilung von Kosten, also die Frage, wie die Energiewende sozialgerecht gestaltet werden kann. Keine Chance für Energiearmut!

Nach den Koalitionsverhandlungen und der schnelle Regierungsbildung war Hoffnung bei vielen da, für mehr politische Dynamik. Doch der Realitätscheck kam ebenso schnell: Durch Pandemie, Energiepreiskrise und den Krieg in der Ukraine war eine Schonfrist für die Ampelkoalition nicht drin. 

Der russische Angriff auf die Ukraine hat Rekordpreise für fossile Energieträger innerhalb kurzer Zeit verursacht. 👛🤯So rächt sich, dass sich Deutschland – trotz aller bisheriger Anstrengungen in Sachen Energiewende – immer weiter in energiepolitische Abhängigkeit von Moskau begeben hat. (👉 Wie unabhängig können wir von Erdgas aus Russland werden?) Die Regierung muss einen Balanceakt schaffen, zwischen einem Turbo für den nachhaltigen Umbau des Energiesystems (wie im Koalitionsvertrag vereinbart) und gleichzeitig die Auswirkungen des Energiepreisspirale mildern mit gezielten Maßnahmen. 💪

Strompreise und Verbraucherschutz: 🚦Die Ampel beweist, dass sie will

Auch vor dem Ukrainekonflikt konnte man sich in der deutschen Politik auf eine Entlastung der Haushalte bei den Stromkosten einigen. Die EEG-Umlage wird ab Sommer 2022 nicht mehr die Stromrechnungen belasten, sondern aus Haushaltsmitteln und der CO2-Abgabe finanziert. (Wegfall der EEG-Umlage: Alle Infos🌱). So sind die Schienen gestellt für ein Bye-bye für fossile Brennstoffe, wie wir es bei Octopus Energy schon lange fordern.

Um die Energiearmut zu bekämpfen, erhalten Menschen mit geringem Einkommen einen einmaligen 🔥 Heizkostenzuschuss und Familien mit knappem Budget sollen einen Kindersofortzuschlag bekommen. 👛💶 Das klingt soweit gut.

Nun hat aber die Ukrainekrise den Druck auf die Regierung nochmal enorm erhöht, in Sachen Energiepolitik eine noch umfassendere und schnellere Veränderung anzugehen. Klar, Deutschland hat nur begrenzt Einfluss auf die Rohstoffkosten – gerade beim Erdgas aus Russland. Allerdings hat die Bundesregierung andere Mittel: Sie kann an der Steuer- und Abgabenschraube drehen. 👛💶 Die Abschaffung der EEG-Umlage war dabei nur der erste Schritt. Es sollte in ähnlicher Manier weitergehen. Die Stromrechnungen deutscher Haushalte sollten nur noch aus direkten Kosten bestehen – das heißt aus Rohstoff- bzw. Erzeugerkosten, Netzentgelten, Lieferantenkosten und der Mehrwertsteuer. 💰
(Wie sich dein Strompreis bei Octopus Energy zusammensetzt)

Kampf gegen unseriöse Billiganbieter und Abzocke auf dem Energiemarkt 💪

Wir freuen uns bei Octopus sehr darüber, dass dass die Koalition erkannt hat, dass die Geschäftsmodelle unseriöser Billiganbieter auf dem Energiemarkt (und die damit verbundenen Abzock-Skandale) nicht nur den Ruf der gesamten Energiebranche ankratzen, sondern auch den Haushalten Schaden zufügen und nicht zuletzt dem Klima. (Wieso Stromanbieter ihren Kund*innen kündigen 😓 Die Hintergründe). 

Denn wer aus Angst vor Abzocke-Techniken den Wechsel auf Ökostrom erst gar nicht angeht, der bleibt womöglich einfach beim bisherigen Anbieter und finanziert so weiter Kohle- und Atomstrom mit einem großen Anteil mit. 😒 Immerhin haben nun viele Stadtwerke ihre Bestandskund*innen automatisch auf Ökostrom umgestellt, was sehr löblich ist.

Weil wir bei Octopus uns nicht erst seit gestern für mehr Transparenz und Fairness auf dem Energiemarkt einsetzen, sind wir super froh darüber, dass die Bundesregierung nun unseriöse Anbieter herauszufiltern versucht und im Dialog mit der Branche und Verbraucherschutz-Institutionen langfristig funktionierende Lösungen finden möchte. 🤗

Gewieften Geschäftspraktiken zulasten der Haushalte gehört ein für alle Mal der Riegel vorgeschoben! 🚨 Knebelverträge sollten verboten werden, ebenso wie Verträge mit überzogener Laufzeit. Für spezifische Verbraucherschutzfragen brauchen wir klare regulatorische Zuständigkeiten. Momentan sind viele verschiedene Institutionen involviert. Besser wäre eine einzige Aufsichtsbehörde, die den Verbraucherschutz im Energiesektor in die Hand nimmt.🛡💪

Schneckentempo beim Einsatz von Technologie und intelligenter Regelung 🐌

🤖 Beim Einsatz von Technologie und intelligenter Steuerung des Stromsystems kam die neue Bundesregierung bisher nur langsam voran. Sicher, es handelt sich um komplexe Themen, die gut durchdacht werden wollen 🧠. Doch wir müssen hier dringend ins Tun kommen. Denn es walten hier große „Beharrungskräfte“ und der Umbau in Richtung modernes und vor allem flexibles Stromsystem dürfte noch zäh genug werden. Anderseits besteht auch Hoffnung. Die aktuelle Krise zeigt, dass es geht – dass ein spürbarer Ruck möglich und politischer Handlungswillen da ist, wenn es nur brenzlig genug ist. Es geht voran in Sachen klimafreundlicher Energiepolitik, wie man auch am aktuell verabschiedeten Osterpaket der Bundesregierung sehen kann. 💪

Durch die weitere Verbreitung von Wärmepumpen und E-Mobilität wird unser Strombedarf stark ansteigen, während gleichzeitig der Anteil der Erneuerbaren am Energiemix hoffentlich ebenso nach oben gehen wird. 🌱⚡📈 Um hier den Turbo einlegen zu können, müsste der Energieverbrauch flexibler gestaltet werden und dafür auch die Verbraucher*innen noch besser einbezogen werden.

„Allianz für Transformation“ war ein Stichwort aus dem Koalitionsvertrag. Gemeint ist eine großangelegten Zusammenarbeit zwischen Politik, Wirtschaft und Verbänden. Bislang ist wenig passiert. Die beiden angekündigten Arbeitsgruppen für die „Plattform Klimaneutrales Stromsystem“ und die „Roadmap Systemstabilität“ sollten so rasch wie möglich in den Arbeitsmodus kommen, um innerhalb des geplanten Zeitraums Ergebnisse vorlegen zu können. 🕚🗒

Uns ist klar: Nicht jeder von uns braucht morgen schon einen intelligenten Stromzähler oder einen zeitabhängigen Tarif (Time-of-Use-Tarif). Aber Deutschland muss hier dringend nachlegen. Unsere Nachbarn in der EU und außerhalb sind da teilweise schon deutlich weiter, intelligente Messsysteme und deren Implementierung angeht. (Smart Meter: Was kann der intelligente Stromzähler?)

Vom Wollen zum Machen 💪

Insgesamt schien es in den ersten Monaten der Ampelkoalition noch stark beim „Wollen“ zu bleiben. Und es zeigt sich: Der Umbau unseres Energiesystems war zu langsam. Die Krise von außen zwingt uns nun umso mehr den Turbo einzulegen. Grüner Strom ist der Energieträger der Zukunft. Je schneller wir hier unabhängig sein können, umso besser, nicht nur für unsere Geldbeutel, sondern auch fürs Klima! 🌎🌿

Die bisher auf den Weg gebrachten politischen Maßnahmen in anderen Bereichen zeigen, dass die Ampel trotz ihrer speziellen Konstellation (sozial, grün und liberal) 🚥 schnelle, effektive Lösungen anschieben KANN, wenn es wirklich wichtig ist! Das aktuell ⚖ verabschiedete Osterpaket gibt, wie schon erwähnt, Hoffnung.

Gemeinsam die beste Lösung finden 🤓

Octopus Energy ist, genauso wie viele andere Player auf dem Energiemarkt, ausdrücklich bereit, sich mit Hintergrundwissen aus der Branche und pragmatischen Ideen und Lösungsansätzen einzubringen und an den Arbeitsprozessen der Politik, genauer des Wirtschafts- und Klimaministeriums, zu beteiligen. 🤝

Wir möchten unseren Teil dazu beitragen, dass die Ampel, ähnlich wie bei der sozialen Unterstützung der Stromkunden, auch bei 🤖 neuen Technologien, dem Ausbau der erneuerbaren Energien und der Neuorganisation des Strommarkts zügig vom Wollen ins Tun kommen kann. 💪

#Energierevolutionjetzt

Und noch ein Hinweis in eigener Sache: 
🤓 Wir suchen Verstärkung im Team um in Sachen Public Affairs noch mehr PS auf die Straße bringen zu können. Du hast das nötige Zeug dazu, oder kennst jemanden? Dann schau mal auf unserer Karriereseite vorbei oder schreibe uns an presse@octopusenergy.de

Andrew Mack
CEO Octopus Energy Germany
Titelbild: 
Octopus Energy

Berechne deinen Stromtarif:

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.