Wie sich Dein Strompreis zusammensetzt

Strompreiszusammensetzung: Wer verdient wie viel an Deinen Stromkosten mit? Wir erklären es Dir gerne!

9
Minuten Lesezeit

Deutschland gilt im internationalen Vergleich als eines der teuersten Länder was Strom und Energie angeht. Wieso ist das so? Aktuell zahlst du in Deutschland im Schnitt etwa 32 Cent pro Kilowattstunde Strom (Stand Frühjahr 2021).

Wofür genau zahlst Du?
Und wer verdient an Deinen Stromrechnungen mit? 

Etwa ein Viertel der Kosten fällt auf Stromerzeugung und Vertrieb, die der Stromanbieter erhält. Ein weiteres Viertel der Kosten ist für den Stromtransport in Dein Zuhause und geht an die Stromnetzbetreiber. Und mehr als die Hälfte (ca. 51 %) des Strompreises machen staatlich veranlasste Steuern, Abgaben und Umlagen aus. Im Artikel schauen wir uns die einzelnen Posten genauer an.


Wie viel Deines Strompreises macht die Stromerzeugung aus

Im Schnitt 24,1%

Die Kosten Deines Stromes hängen im wesentlichen von der Art der Erzeugung ab. Wird dein Strom durch Atomenergie erzeugt, so zahlst du am meisten! Denn Atomkraftwerke sind nicht nur gefährlich, sondern auch sehr teuer.  Nicht mit einberechnet sind die Kosten der Atommüllentsorgung und Instandhaltungskosten für die Kraftwerke. Atommüll strahlt noch über 1 Millionen Jahre weiter tödlich radioaktiv. Deswegen müssen die Lager über diese Zeit hinweg gewartet und auf Dichtheit überprüft werden. Auch bei Öl- und Kohlekraftwerken kommen zum Betrieb der Kraftwerke und der Rohstoffkosten weitere Kosten auf uns zu. So muss das ausgestoßene CO2 früher oder später aus der Atmosphäre wieder raus. Dies wird mit immensem technischen Aufwand verbunden sein. Am billigsten ist Windenergie, gefolgt von Strom aus Solar- und Gaskraftwerken.

(Quelle: Fraunhofer-Institut für solare Energiesysteme ISE, Stromgestehungskosten Erneuerbare Energien März 2018)

Auch Octopus Renewables, baut seine Windkraftanlagen fleißig aus. Mehr dazu und zu weiteren Umweltprojekten findest Du im Blogartikel “Drei innovative Klimaschutzprojekte”. 

Beispielrechnung: Du bist Octopus Energy Kunde und beziehst deswegen 100% Ökostrom. 

Wie hoch sind die Stromkosten für die Einspeisung ins Stromnetz?

Im Schnitt 24,5%

Damit die Stromleistung beim Verteilen quer durchs Land nicht abnimmt, ist die Spannung 220.000 oder 380.000 Volt hoch. Das darf so unter keinen Umständen in Deine Steckdose fließen, sonst gibt es keine Wand im Haus mehr, die Deine Steckdosen tragen könnten. Darum wird der Strom zunächst in Umspannungswerken auf 110.000 Volt reduziert und dann in Trafohäusern oder Stromkästen in direkter Nähe zu Deinem Heim auf mikrowellen-freundliche 230 V gebracht. 

Die Netzbetreiber verlangen Entgelte, um diesen Prozess durchzuführen und um die entsprechenden Leitungen zu warten. Die Entgelte der Netzbetreiber, von denen es in Deutschland 874 gibt, sind ortsabhängig. Deshalb sind die sogenannten Netzentgelte auch deutschlandweit unterschiedlich.

Wie viel von Deinen Stromkosten bekommt der Staat? 

Im Schnitt 51,4%

Die Steuern und Abgaben auf den Strompreis sind sehr hoch, was unser CEO Andrew, auch im Blogartikel “Was auf dem Strommarkt falsch läuft” kritisiert.

Folgende Steuern und Abgaben beinhaltet Dein Strompreis:

EEG-Umlage 6,5 ct 20,4%

Die sogenannte „Erneuerbare-Energie-Gesetz”-Umlage (kurz EEG) bekommt der Betreiber einer Anlage, die erneuerbare Energien erzeugt. Ihr Zweck ist es, den Neubau solcher Anlagen zu fördern. Das gelang in den letzten 15 Jahren ziemlich gut. Nun aber macht die EEG-Umlage ein Fünftel des Strompreises aus, auch bei Ökostrom.

Konzessionsabgabe 1,66 ct 5,2%

Die Kommunen erheben diesen Betrag als „Wegerecht“ für den Betrieb und Bau von Leitungen. Die Konzessionsabgabe variiert somit von Ort zu Ort.

Stromsteuer 2,05 ct 6,4%

Die Stromsteuer fließt in die Kasse des Staates. 

Mehrwertsteuer 5,09 ct 16%

Die vermutlich am häufigsten gezahlte Steuer. In der Regel beträgt sie 19% auf alle Bestandteile des Strompreises. So kommt sie auf 16% des Bruttopreises.

Weitere Umlagen 1,09 ct 3,4%

Des weiteren zahlst Du mit dem Strom Umlagen, die unter anderem Ermäßigungen im Strompreis für Industrieunternehmen finanzieren und die Kraft-Wärme-Kopplungen fördern. 

Belieferung, Abrechnung und  Kundenservice: So verdient Dein Energielieferant mit

All die oben genannten Kosten werden Dir von den einzelnen Schnittstellen nicht selbst in Rechnung gestellt. Das wäre schnell ein unüberschaubares Wirrwarr an Kostenrechnungen. Da kommen wir ins Spiel. Wir kümmern uns um den Kundenservice, um das Schreiben der Rechnungen, wir kaufen den Strom an der Strombörse ein und kümmern uns um die Lieferung zu Dir nachhause. Dabei kommunizieren wir mit den verschiedenen Schnittstellen. 

Du zahlst also alle oben genannten Abgaben an uns und wir geben diese dann weiter. Dafür berechnen wir Dir einen fixen Betrag, den wir auf den Einkaufspreis der Stromkosten dazurechnen. Bei uns ist dieser Betrag vollkommen transparent. Den Betrag können wir gering halten, da wir unsere internen Strukturen schlank halten und uns unsere KI-basierte Energiemanagement-Plattform Kraken unter anderem beim Management und der Kommunikation mit den Marktteilnehmern unterstützt. 

Arbeitspreis und Grundpreis

Grundsätzlich unterscheidet man also in fixe und variable Kosten. Der Grundpreis verändert sich nicht und der Arbeitspreis schwankt natürlich gemäß Deinem Verbrauch. 

Strompreis in Deutschland und Europa

Wir halten in Deutschland den traurigen Rekord für die höchsten Strompreise in Europa, bedingt durch hohe staatlicher Abgaben und Steuern. Die Preise müssen deutlich runter, wenn die Energiewende gelingen soll. Gerade beim Heizen und im Verkehr wird noch zu oft auf fossile Brennstoffe gesetzt. Erneuerbare Energien müssen eine günstige Alternative werden, für alle.

Sauberer Strom muss viel günstiger werden! Nur wenn grüne Energie auch günstig und für alle bezahlbar ist, kann sie eine echte Alternative gegenüber klimaschädlichen fossilen Brennstoffen sein. Verbraucher*innen sollten nicht zwischen sauberer Energie und einem günstigen Tarif entscheiden müssen. Das erleichtert die Entscheidung zum Umstieg auf saubere Energie und für mehr Klimaschutz. - Andrew Mack (CEO von Octopus Energy Germany)


Das könnte Dich auch interessieren:

Sommerfest 2021: Octopus Energy Germany unterwegs im Allgäu

Endlich wieder Team-Event! Im Juli war es soweit, das gesamte OEG-Team machte sich auf den Weg ins Allgäu 😍😍

zum Artikel

Deine Octopus Energy Rechnung

Transparenz durch Deine Energierechnung: So ist sie aufgebaut

zum Artikel

Du, Dir, Dich - Warum wir unsere Kund*innen duzen

Duzen zeugt für uns nicht von mangelndem Respekt, sondern von Kommunikation auf Augenhöhe.

zum Artikel

Lust auf fairen, ökologischen Strom?

Jetzt Tarif berechnen
© 2021 Octopus Energy Germany GmbH  |  All rights reserved